Analyse von GVO mittels PCR

Das Vorhandensein von GVO in der Lebensmittelkette wird von offiziellen EU-und französischen Verordnungen geregelt.
ogm

  • + Die Verordnung 1830/2003/EU, schreibt die Rückverfolgbarkeit der GVO über die gesamte Lebensmittelkette vor.
  • + Die Verordnung 1829/2003/EU legt einen Kennzeichnungschwellenwert von 0,9 % für zulässige GVO in Europa fest (nach Bestandteil).
  • + Die Verordnung 619/2011/EU legt einen Kennzeichnungschwellenwert von 0,1% für Futtermittel fest und betrifft unter bestimmten Bedingungen die nicht zulässigen GVO.
  • + Die französische Verordnung 2012-1282 legt eine Kennzeichnung für die Lebensmittelketten „ohne GENTECHNIK“ fest.

 

Dank der PCR-Technologie bietet Ihnen CARSO in Echtzeit den Nachweis von GVO in Mais, Soja, Raps, Reis, Kartoffeln, Zuckerrüben….an Rohmatrizen (Körner, Mehle, Schrote…) und zusammengesetzten Produkten.

Es werden mehrere analystische Ansätze angeboten:

  • Das Screenen von GVO mit Screenings wie P35S, Tnos, Pnos, P-FMV, Bar und Pat…
  • Die Identifizierungstests der GVO-Ereignisse:
    • Mais GVO: GA21, MIR604, MON88017, MON89034, MIR162, Bt11, DAS59122, TC1507, T25, NK603, MON863, MON810, MON87460, 3272, DAS-4078-9, Bt176…
    • Soja GVO: RRS, MON89788, MON87701, ARR47-127, A2704-12, DP356043, MON87708, MON87705, MON87769, BPS-CV127-9, DP-205423-1, FG72…
    • Raps GVO: T45, MS8, RF3, GT73, MON88302…
    • Reis GVO: LL62, Bt63…
    • Kartoffel: EH92-527
    • Zuckerrübe: H7-1…

 

Unser Labor ist in der Lage, die in Europa zugelassenen GVO, aber auch die in Europa nicht zugelassenen GVO nachzuweisen.

  • Versuche zur spezifischen Quantitätsbestimmung jedes einzelnen GVO-Ereignisses zur Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen

Die Experten bei CARSO helfen Ihnen bei der Bestimmung der besten analytischen Ansätze und unser Regulatory Monitoring Service versorgt Sie in Echtzeit mit sämtlichen Informationen zu bestehenden Regelwerken und Normen.